Impressum | Datenschutz | AWWK
AWWK - Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe

Rüppurrer Straße 1 a
Haus B, 5. OG
Tel.: 0721 608-47974
Fax.: 0721 608-44 811
E-Mail: awwkWua9∂awwk-karlsruhe de

 

Die AWWK wird unterstützt von:

Logo KIT

Logo der PH Karlsruhe


Elisabeth Loeser, M.A.
Geschäftsstelle der AWWK

Tel.: 0721/608 45898

elisabeth loeserKjp6∂kit edu

Veranstaltungskalender AWWK
01.08.2019 10:00 Uhr
AWWK-Kurs Nr. 775: Kunst auf dem Campus

Hier geht's zum Veranstaltungskalender!

 

Die AWWK ist eine An-Institution des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und wird getragen durch die Gesellschaft der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe e.V.

Als Einrichtung im Bereich der Erwachsenenbildung bietet die AWWK allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Weiterbildung: Ziel des AWWK-Studienangebots ist der Erwerb von wissenschaftlichen Kenntnissen, Techniken und Fähigkeiten sowie die Erweiterung des persönlichen Wissenshorizonts.

Das Angebot richtet sich an alle Bildungsinteressierte, vor allem an Personen die nach ihrem Berufsleben eine wissenschaftliche Bildung anstreben, und an Interessierte, die neben ihrem Beruf weitere Interessensgebiete wissenschaftlich vertiefen möchten. Im Sinne des offenen Konzepts, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern, bestehen keine besonderen Zulassungsbedingungen wie Hochschulreife oder Studium.

 

FILM x MUSIK: Ein vielschichtiges Wechselspiel

Filmmusik lässt sich längst in Konzertsälen hören: Viele Filmkompositionen können auch in den Tempeln der Hochkultur für sich allein bestehen. Doch unwillkürlich erscheinen dabei vor dem geistigen Auge der Zuhörer Bilder und Situationen aus Filmen. Tatsächlich geht es in Filmen um ein vielschichtiges Zusammenspiel von Tonspur und Bildfolgen, eine Ästhetik mit psychologischen Folgen, die Kognitionen und Emotionen hervorruft. Dabei ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. In dem an Kriegen, Krisen und Stilrichtungen reichen 20. Jahrhundert entstand schon in der Stummfilmzeit eine eigene Filmmusikkultur; mit dem Tonfilm eröffneten sich weitere Möglichkeiten, bis hin zur Durchmischung von komponierter Musik und Soundeffekten zu filmischen Soundscapes. Aus dem reichen Repertoire des medialen Zusammenspiels von Film und Musik wurden für die 17. Auflage der Traumfabrik solche Beispiele ausgewählt, die mediengeschichtlich besonders bedeutend sind und sich als nachhaltig erwiesen haben – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Zu jedem Film gibt es eine Mikroeinführung von Wolfgang Petroll (AWWK- und ZAK-Dozent für Film und Medienästhetik) sowie ein Kinogespräch, in dem erste Eindrücke und Fragen zur Sprache kommen können.
Zugleich feiern wir 90 Jahre Schauburg: seit 1929 ist das traditionsreiche Karlsruher Filmtheater Ort kultureller Begegnungen und Dialoge. Zur Eröffnungsgala der 17. Traumfabrik am Sonntag, 5. Mai 2019, 15 Uhr begegnen sich Avantgardefilme der 1920er Jahre – „Entr’acte“ (René Clair, Francis Picabia 1924) und „Un Chien andalou“ (Luis Buñuel, Salvador Dalí 1929) – und musikalische Innovation von heute, mit einer Neuvertonung der Filme Live durch das Kammerflimmer Kollektief. Hingewiesen sei auch auf das überregional beachtete Technicolor-Festival der Schauburg, an dem sich die Traumfabrik auch diesmal wieder beteiligt, sowie auf eine rare Aufführung von Disneys „Fantasia“ (1940): Animation trifft Klassik; dabei tritt auch der personifizierte Soundtrack auf.

Ergänzend zur Traumfabrik bieten wir Ihnen in der Schauburg ein Filmseminar bei Wolfgang Petroll an. Seminarteilnehmer/innen erhalten ermäßigten Eintritt zur Filmreihe. Das vollständige Programm finden Sie hier.
 

 

Neues Programm Sommersemester 2019 online

Über den Horizont schauen und Neues entdecken – dies können Sie garantiert mit unserem Weiterbildungsprogramm für das Sommersemester 2019! Die neuen Kursangebote können Sie in Kürze auf unserer Homepage einsehen. Neben Seminaren, Vorträgen und Vorlesungen in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Gesundheit, Geschichte, Philosophie, Theologie, Literatur-, Kultur-, Film-, Musikwissenschaft und Kunstgeschichte gibt es auch wieder einige kostenfreie Veranstaltungen der Öffentlichen Wissenschaft am ZAK |Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale sowie aus der Germanistik am KIT und von unseren weiteren Förderern und Freunden.

Die Programmbroschüre können Sie hier ansehen und als PDF-Datei herunterladen (~1,5Mb).

Anmeldungen sind über den Veranstaltungskalender oder per E-Mail möglich. Bitte melden Sie sich – sofern keine anderen Fristen angegeben sind – bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn an. Wir wünschen Ihnen viel Freude und ein interessantes Semester!

 

 

Bürgerinnen und Bürger, die ihren Wohnsitz in Karlsruhe haben und Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung (Leistungen nach SGB II, SGB VIII oder SGB XII), Wohngeld oder Kinderzuschlag ab 16 Jahre bekommen, können den Karlsruher Pass, den Karlsruher Kinderpass oder Bildungsgutschein 60+ beantragen. Er wird vom Jugendfreizeit- und Bildungswerk (jfbw) ausgegeben. Für unser Bildungsangebot akzeptieren wir den Bildungsgutscheine 60+ als Zahlungsmittel. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetpräsenz des Karlsruher Passes.

Hinweise
 
Bescheinigungen und Zertifikate

Es besteht die Möglichkeit, sich Teilnahmebescheini- gungen ausstellen zu lassen. Auf Anfrage können Sie sich diese als Zertifikat ausstellen lassen, sofern Sie mindestens fünf Kurse belegt haben. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Mitgliedschaft

Akademiemitglieder erhalten Gebührenermäßigungen bis zu 35%. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Einzelpersonen mindestens € 25.

Öffentliche Wissenschaft

Sind Sie auf der Suche nach kostenfreien Veranstaltungen im Bereich Weiterbildung? Dann werfen Sie einen Blick in die Rubrik Öffentliche Wissenschaft.

 

 

 

Bildnachweis AWWK-Programm:  joto / www.photocase.de